Letztes Feedback

Meta





 

Julia Juli im Juni

Ihr Lieben,

die meisten von euch werden wohl über mein Instagram Profil hier gelandet sein und daher schon wissen, dass ich gerne viel schreibe.
Ich würde nicht sagen, dass ich unbedingt ein Talent dazu habe.. ich schreibe mir einfach die Wörter von der Seele und hoffe, irgendwo dadraussen jemanden damit zu erreichen und vielleicht berühren zu können. 

Und das ist auch genau der Grund für diesen Blog.

Einige von euch werden meine Geschichte wohl schon durch Instagram kennen, ein paar vielleicht auch noch nicht.
Ich möchte momentan auch gar nicht zu weit ausholen und mir das für spätere Einträge aufsparen, da das nun zu einem ewig langen Text führen würde (auch wenn ich meine Gedanken liebendgerne jetzt schon alle mit euch teilen würde).

Ich will euch nur kurz meinen Weg aufzeigen, wieso ich heute hier stehe .. wie es dazu gekommen ist, dass ich vegan wurde und wie ich es geschafft habe, mich selbst zu lieben.

Nunja.. here we go:

Alles begann 2012, als ich mir von Menschen, die eigentlich gar kein Recht dazu haben sich darüber ein Urteil zu bilden, habe einreden lassen, dass ich zu dick bin.
Ich habe daraufhin in kürzester Zeit 10 kg abgenommen und hatte danach so panische Angst wieder zuzunehmen, dass ich in eine Essstörung (Bulimie) verfallen bin.
Es war ein unfassbar hartes Jahr. Um nicht sogar zu sagen es war die Hölle. Aber ich habe es geschafft, heute hier zu stehen gesund und glücklich zu sein. Glücklich zu sein mit dem Gewicht was ich habe, mit mir, so wie ich bin.
Die Umstellung zur veganen Ernährung hat mir dabei sehr geholfen. Weil ich wieder gelernt habe Essen zu zelebrieren, zu lieben.

Weiter möchte ich an dieser Stelle gar nicht darauf eingehen, werde ich aber mit der Zeit sicherlich noch tun. Verlasst euch drauf

Instagram, bzw die vielen tollen Menschen dort, haben mir auf meinem Weg sehr viel Kraft gegeben und ich möchte euch an dieser Stelle ganz kurz Danke sagen.
Ich weiß, dass ich meinen Weg alleine gehen musste, aber es hat mir unfassbar geholfen, euch dabei an meiner Seite zu haben. Danke!

Ich hoffe, ich kann euch mit diesem Blog ein wenig Kraft zurück geben.

Fühlt euch gedrückt

 eure Juli

24.6.14 23:34

Letzte Einträge: Forever alone? , Diese ewigen Selbstzweifel ...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL