Letztes Feedback

Meta





 

Diese ewigen Selbstzweifel ...

Ich will euch mal von einem Erlebnis berichten was ich letztens hatte.
Eine meiner besten Freundinnen ist Bi und ich war mit ihr auf einer Lesbenparty. Natürlich schaut man sich da auch als Nicht-Lesbe die anderen Frauen an. Hübsche Frauen sind ja auch für Heteros durchaus schön anzusehen.
Auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass Frauen mit ein wenig "Speck" meist viel mehr Ausstrahlung haben und viel attraktiver aussehen als Frauen die wirklich gar nichts auf den Hüften / Rippen haben.
Klar ist das alles Geschmackssache und sicherlich vielleicht auch nur mein persönliches Empfinden.
Aber ich fand die Frauen mit n bisschen mehr auf den Rippen durchweg attraktiver.
Aber wieso verflucht man dann bei sich selbst jedes kleine Gramm Hüftspeck und empfindet es als störend? Obwohl man sich andere Frauen ansieht und bei denen genau das sexy und schön findet?
Ich kann nur immer wieder sagen, dass Geschmäcker verschieden sind. Das jeder etwas anderes als schön empfindet. Das es eigentlich gar kein Schönheitsideal gibt, weil wohl jeder seine eigenen Vorstellungen von "schön" hat.
Das wichtigste ist, dass man sich selbst liebt. Das man sich selbst schön findet.
Aber wieso fällt uns das manchmal so schwer? Wieso würden wir an manchen Tagen am liebsten jedes kleine Gramm Speck an uns verfluchen?
Mädels, falls ihr jetzt auf eine Erklärung oder Lösung dafür hofft... Sorry. ich kann es euch auch nicht sagen. Ich weiß keine Erklärung dafür und ich wünschte es wäre anders. Ich wünschte wir würden jeden Tag aufstehen und uns schön finden. Mit uns zufrieden sein. Aber ja, auch ich habe immer noch Tage, an denen das nicht so ist. Das hat vermutlich jeder. Egal ob dick oder dünn.
Besonders schön ist, wenn man shoppen geht und dieses äußerst vorteilhafte Licht in den Umkleidekabinen einem jeden kleinsten Funken Selbstbewusstsein nimmt.
Aber wieso von sowas den Tag versauen lassen? Morgens hat man sich doch noch so schön und attraktiv gefühlt. Und dann sieht die Welt plötzlich so anders aus? Nur weil dieser blöde Spiegel in der Umkleidekabine einen so scheiße (piiiep) aussehen lässt?
Oder wer kennt es nicht .. man fühlt sich super. Ist vollkommen zufrieden mit sich und dann trifft man auf die Waage. Und uuuups zwei Kilo zugenommen? Man schaut erneut in den Spiegel und auf einmal sieht die Welt wieder ganz anders aus. Dabei hat sich in den letzten zehn Minuten rein gar nichts am Spiegelbild geändert.
Es ist doch verrückt, dass sich 24/7 alles um unser Aussehen dreht oder? Ich frage mich manchmal wirklich, ob es Frauen gibt, bei denen das nicht so ist? Bestimmt ein paar wenige.. sehr wenige.
Sollten wir unsere Laune davon abhängig machen was die Waage sagt? Was dieser blöder Spiegel in der Umkleide sagt? Ich denke ihr wisst die Antwort.
Ich denke dann manchmal, dass ich meinen Partner ja auch nicht liebe weil er x Kilo wiegt. Ich würde jedes Gramm an ihm lieben. Egal ob er während der Beziehung zehn Kilo ab oder zunimmt.
Man liebt einen Menschen doch nicht für sein Gewicht. Sondern für den Menschen der dahinter steckt.
Mädels findet den einen Mann der euch eben nicht dafür liebt, dass ihr 90 60 90 habt. Der euch mit zu seinen Jungs nimmt und stolz ist euch an eurer Seite zu haben, weil ihr die Eine seid. Egal ob mit 50 Kilo oder 100 Kilo. Die Welt ist viel zu oberflächlich geworden und klar gibt es jede Menge Kerle (und auch Frauen!!) die sich mit nem gutaussehenden Partner schmücken wollen.
Aber ganz ehrlich? Will ich den Modeltyp an meiner Seite haben, der nebenbei noch 10 andere Weiber am Start hat? Oder lieber den, der 5 Kilo zu viel auf den Rippen hat, für MICH der aller Schönste ist und mir das Gefühl gibt, für ihn genau das Selbe zu sein. Die Schönste!
Klar kann man nicht alle in die selbe Schublade stecken und sicherlich gibt es dadraußen wunderschöne Männer die die treusten Schafe auf Erden sind.
Ich will euch nur klar machen, dass Äußerlichkeiten nicht alles sind. Das es dadraußen jemanden gibt, der euch auch mit 5 Kilo zu viel liebt. Der euch für das liebt was ihr hinter der Fassade seid.
Und ihr solltet anfangen, genau das in euch selbst zu sehen. Das was andere in euch sehen. Anfangen euch zu lieben. Für all die wundervollen kleinen Dinge an euch.
Fragt eure beste Freundin, euren Partner was er an euch liebt, schätzt. Ihr werdet euch ganz sicher wundern was die anderen in euch sehen. Niemand wird sagen "ich liebe dich dafür, dass du so ein schönes Sixpack hast" und wenn, dann solltet ihr schleunigst die Flucht ergreifen.

Los Mädels, ab vor den Spiegel! Statt immer nach den Fehlern zu suchen, sucht doch mal nach den vielen schönen Dingen an euch. Viel Spaß dabei (:

5.7.14 11:58

Letzte Einträge: Julia Juli im Juni, Forever alone?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL